Projekt Hochwasserschutz für Elsenfeld

Das Wasserwirtschaftsamt Aschaffenburg prüft aktuell in Zusammenarbeit mit dem Markt Elsenfeld die Machbarkeit eines Hochwasserschutzes für Elsenfeld.

Informationen zum aktuellen Stand der Planungen incl. Plänen finden Sie auf der eigens dafür eingerichteten Seite des Marktes Elsenfeld.
https://www.elsenfeld.de/gewerbe-bauen/hochwasserschutz/

Welche Teile von Elsenfeld wären von einem Hochwasser betroffen?

Im Bayernatlas kann mit verschiedenen Karten und Ebenen genau nachgeschaut werden, wie sich ein hundertjähriges Hochwasser im Elsenfelder Altort ausbreitet.

Bitte klicken Sie auf das Bild.

Viele offene Fragen

Am 15. September 2020 veranstaltete die UBV einen Info- und Diskussionsabend. Hierbei kamen viele Fragen auf, die wir zusammengefasst haben und an Bürgermeister Hohmann sowie die Marktverwaltung und die beiden anderen Fraktionen weitergeleitet haben.

Die Sonder-Marktgemeinderatssitzung am 19. November konnte viele unserer offenen Fragen klären. Auf https://www.elsenfeld.de/gewerbe-bauen/hochwasserschutz finden Sie das Protokoll sowie eine Übersicht aller behandelten Fragen, sowie jeder Menge weiter Informationen.

Die Sitzung zeigte auch deutlich, dass es viele Ideen, sowohl in der Bürgerschaft als auch in den Fraktionen des Marktgemeinderates gibt, die es wert sind, intensiv geprüft und diskutiert zu werden. Daher sind wir mehr denn je davon überzeugt, das Projekt Hochwasserschutz weiter voranzutreiben, bis darüber Klarheit besteht. Erst dann können wir JA oder NEIN zum Deich sagen. Ein verfrühter Ausstieg aus dieser Prüfung ist in unseren Augen unverantwortlich.

Daher bitten wir Sie, das Ratsbegehren mit einem JA zu unterstützen. Sie sagen damit auf keinen Fall „Ja zum Deich“, sondern nur „Ja zur weiteren Prüfung„. Im laufenden Verfahren können all Ihre Bedenken vorgebracht und abgewogen werden.

Wie funktioniert ein Bürgerentscheid?

Am 20. Dezember dürfen sie entscheiden und über 2 Bürgerentscheide und eine Stichfrage abstimmen:

Bürgerentscheid 1

ist das Ratsbegehren mit folgendem Wortlaut:

„Sind Sie dafür, dass der Markt Elsenfeld in Zusammenarbeit mit dem Freistaat Bayern sein Prüfungsverfahren fortsetzt, ob und in welcher Form ein Hochwasserschutz für den Markt Elsenfeld realisierbar und finanzierbar ist?
JA  oder  NEIN

Bürgerentscheid 2

ist das Bürgerbegehren mit folgendem Wortlaut:

„Ich stimme dafür, die Angelgärten sowie das Überschwemmungsgebiet westlich der Hauptstraße in seiner jetzigen Form zu belassen und somit gegen den Bau eines Deichs in diesem Gebiet.“
JA  oder  NEIN

Stichfrage

mit folgendem Wortlaut:

Werden bei Bürgerentscheid 1 (Ratsbegehren) und Bürgerentscheid 2 (Bürgerbegehren) zur Abstimmung gestellte Fragen in einer miteinander nicht zu vereinbarenden Weise  jeweils mehrheitlich mit „JA“ beantwortet:
Welche Entscheidung soll dann gelten?
BÜRGERENTSCHEID 1 oder BÜRGERENTSCHEID 2

Sie dürfen also 3 Kreuze machen:

  • für oder gegen die weitere Prüfung, wie in Elsenfeld ein Hochwasserschutz realisiert und finanziert werden kann
  • gegen den Deich
  • Welcher Bürgerentscheid bei einem „Gleichstand“ gelten soll.